Beratung
Buchen
4 Regeln fürs Sonnenbaden im Sommer

Sommer

16.08.2020

4 Regeln fürs Sonnenbaden im Sommer

Es ist ein immer wieder gerne vergessenes Thema, deshalb ist es auch so wichtig, jedes Jahr wieder darauf hinzuweisen. Allgemein gilt, dass täglich Sonnenschutz auf alle Hautareale aufgetragen werden sollte, die der Sonne (auch, wenn es vielleicht schattig oder kühl ist) ausgesetzt sind – 365 Tage im Jahr. Obwohl wir unsere Haut also das ganze Jahr über vor der Sonne schützen sollten, ist es im Sommer nochmal besonders wichtig.

Die UVA- UVB-Strahlung ist in den Sommermonaten besonders stark und die Gefahr für Sonnenschäden an der Haut steigt.

Die Sonne ist wichtig für die Vitamin D Produktion im Körper und deshalb darf man sich auch kurze Zeit ungeschützt in der Sonne aufhalten. Langes Sonnenbaden ohne Sonnenschutz kann aber zu erheblichen Hautschäden, Pigmentstörungen, frühzeitiger Hautalterung und im schlimmsten Fall auch zu Hautkrebs führen. Eine gesunde Bräune wünschen sich viele, doch um die Haut gleichzeitig zu schützen, gilt es einige Regeln zu befolgen.

4 Regeln, wie man seine Haut effektiv vor der Sonne schützt:

1. Regelmäßiges Nachcremen

Nein, einmaliges Einschmieren reicht für einen ganzen Strand- oder Pooltag nicht aus. Auch wasserfeste Sonnencreme sollte regelmäßig erneuert werden. Nach einer Stunde im Wasser sollte zwar noch immer ein Schutz bestehen, dennoch geht man hier lieber auf Nummer sicher und schmiert sich erneut ein.

2. Auch im Schatten braucht die Haut Schutz

Ein Mythos, der sich leider hartnäckig hält: Im Schatten wird man nicht braun und bekommt auch keinen Sonnenbrand. Das ist komplett falsch. Die Sonnenstrahlung wird von der Umgebung, vor allem von Wasser, reflektiert. Und auch viele Sonnenschirme lassen bis zu 80 Prozent der schädlichen Strahlung durch – also besteht auch im vermeintlichen Schatten absolute Sonnenbrandgefahr.

3. Der richtige Sonnenschutzfaktor

Wichtig ist es, den richtigen Sonnenschutzfaktor für deinen Hauttyp zu verwenden. Hellere Typen brauchen einen höheren Schutzfaktor. Ein höherer Schutzfaktor bedeutet allerdings nicht, dass man damit automatisch viel länger in der Sonne bleiben kann und sich seltener eincremen muss! Man sollte alle zwei Stunden etwa nachcremen, egal mit welchen Schutzfaktor.

4. Kleidung kann vor Sonne schützen

Wer besonders sonnenempfindliche Haut hat, sollte eventuell auch am Strand oder am Pool ein T-Shirt anbehalten. Kleidung, vorausgesetzt sie ist dick und dicht gewebt, kann ebenfalls effektiv vor der Sonne schützen.

Jetzt online Termin vereinbaren!

Der erste Schritt zu Deiner perfekten Haut ist eine unverbindliche Beratung bei uns im Kuzbari Zentrum, bei der wir auf alle Deine ganz persönlichen Fragen und Wünsche eingehen und Dir alles genau erklären.

Ruf uns einfach unter 01 358 28 80 oder verwende unsere Online Terminvereinbarung. Wenn Du uns eine Frage stellen möchtest, kannst Du gerne auf den Button «Frage stellen» klicken und wir antworten Dir so schnell als möglich!

Termin buchen
Frage stellen

Über dieses Formular kannst du uns alle Deine offenen Fragen rund um Deine Haut stellen. Wir bemühen uns, so rasch als möglich zu antworten!

Ästhetik hat ein Zuhause.


Die Fachärzte des Kuzbari Zentrums für Ästhetische Medizin erscheinen regelmäßig in den führenden Zeitungen, Magazinen, TV und Radios Österreichs.

 

Happy Moment

Lisa, Paulina, Annabelle, Annelies, Johanna, Stephan, Liesa und Sandra, ... sind nur zwölf von vielen Hunderten glücklichen Dermato-Kosmetik-Patientinnen im Kuzbari Zentrum:

01 358 2877 / Jetzt online buchen

Wir ersuchen um Ihre Zustimmung für Cookies. Marketing-Cookies werden erst mit Ihrer Zustimmung verwendet, unsere Website ist werbefrei.